Logo Johannes J. Winges

Praxisphilosophie

In einer hochdifferenzierten Gesellschaft wie der unseren entstehen vermehrt Alltagssituationen, die zu Belastungen führen und im weitesten Sinne schnell zu nicht lösbaren Konflikten heranwachsen können. Im Rahmen der Persönlichkeitsentwicklung dient dieser Zustand der Erweiterung eigener Handlungskompetenzen und ist demnach nicht per se der Beginn einer Leidensphase, die psychosozialer bzw. psychotherapeutischer Unterstützung bedarf.

Verstärkt ist jedoch wahrzunehmen, dass keine Entlastung über ein stabiles Netzwerk stattfindet und der anhaltende Druck eine Veränderung der Situation erschwert. Insbesondere bei Kindern und Jugendlichen besteht in einer solchen Zeit eine erhöhte Gefahr zu Fehlentwicklungen aber auch Erwachsene kommen zunehmend in Überforderungsmomente.



„Das Praxisangebot dient nicht nur der Krisenintervention, Akutbehandlung, sondern auch der Prävention und in diesem Rahmen einer frühzeitigen und umfassenden Stärkung der Persönlichkeit!“

Die Grundannahme unseres psychosozialen bzw. psychotherapeutischen Handelns ist, dass jeder Mensch „von Hause aus“ alle benötigten Ressourcen mitbekommen hat, um sich ein zufriedenes Alltagsleben zu organisieren. Das Praxisangebot unterstützt die (Re)-Aktivierung der eigenen Ressourcen zur Stärkung und somit zur Handlungsfähigkeit im Alltag!